Neue Modelle mit sparsamen LED-Scheinwerfern

Neue Modelle mit sparsamen LED-Scheinwerfern

Toplicht bei Miniverbrauch: Opel präsentiert extrasparsame LED-Scheinwerfer, die dabei helfen, die CO2-Emissionen weiter zu senken. Diese Technologie bietet der Hersteller für den neuen Astra und den neuen Corsa an – beide Bestseller haben in Frankfurt ihre Weltpremiere gefeiert.

Kraftstoffverbrauch1 in l/100 km neuer Astra, innerorts: 6,3–3,9; außerorts 4,3–3,1; kombiniert: 5,1–3,4; CO2-Emission, kombiniert: 116–90 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Effizienzklasse B–A+

Kraftstoffverbrauch1 in l/100 km neuer Corsa, innerorts: 5,5–3,7; außerorts: 4,2–2,9; kombiniert: 4,7–3,2; CO2-Emission, kombiniert: 106–85 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151). Effizienzklasse B–A+

So ist der neue Opel Corsa extra emissionsarm. Denn die sechste Generation des Kleinwagennbestsellers glänzt nicht nur mit vorbildlich wirtschaftlichen Triebwerken, sondern Opel stattet den Corsa auf Wunsch auch mit einem besonders effizienten LED-Licht aus. Die Scheinwerfer verbrauchen jeweils lediglich 13 Watt. Das entspricht einer Energieeinsparung von 81 Prozent gegenüber Halogenlampen, die für das Abblendlicht rund 70 Watt je Scheinwerfer schlucken. Dabei müssen Opel Kunden keinerlei Kompromisse bei der Lichtleistung eingehen. Ganz im Gegenteil: Dank einer speziellen Reflektortechnik machen auch die neuen LED-Scheinwerfer die Nacht zum Tag.

Die Corsa Basisversion mit LED-Scheinwerfern schlägt allein in diesem speziellen Bereich mit durchschnittlich 1,3 Gramm CO2-Einsparung pro Kilometer (gemäß NEFZ) zu Buche. Beim Turbobenziner sind es 1,38, beim Diesel 1,23 Gramm pro Kilometer.

Der Astra spart als fünftürige Limousine 1,26 Gramm CO2 pro Kilometer (gemäß NEFZ). Hier kann der Turbobenziner mit 1,34, der Diesel mit 1,19 Gramm Einsparung pro Kilometer punkten.

Ermittelt werden die möglichen CO2-Einsparungen im Vorfeld nicht auf dem Prüfstand, sondern ganz effizient per Formel. Darin geht unter anderem ein, wieviel Watt man tatsächlich je nach Lichtart gegenüber der Halogentechnik spart. Außerdem wird berücksichtigt, dass Fahrer normalerweise nur bei Dunkelheit das Abblendlicht verwenden, wobei lediglich etwa ein Drittel aller Fahrten nachts erfolgt. Entsprechend darf nur ein Drittel der Gesamtfahrdauer als Wert in die Berechnung aufgenommen werden.

Bleibt die Frage nach der optimalen Lichtausbeute bei geringerer Wattzahl: Die Reduzierung der elektrischen Leistung der LEDs kompensiert Opel mit einer speziellen Scheinwerferkonstruktion. So sind die Reflektoren der Scheinwerfer wie eine Art Schaufel geformt. Auf diese Weise können sie das abgegebene Licht der einzelnen LEDs vollständig erfassen und auf die Straße projizieren. Die neuen LED-Scheinwerfer von Opel stellen damit nicht nur in Sachen Verbrauch, sondern auch bei Bauweise und Leistungsausbeute eine überaus effiziente Lösung dar.


1 Die angegebenen offiziellen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden gemäß VO (EG) Nr. 715/2007, VO (EU) Nr. 2017/1153 und VO (EU) Nr. 2017/1151 nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure) ermittelt und in NEFZ-Werte umgerechnet, um die Vergleichbarkeit mit anderen Fahrzeugen zu gewährleisten. Der Motor erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch aller neuen Personenkraftwagenmodelle" (http://www.dat.de/uploads/media/LeitfadenCO2.pdf) entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern, unentgeltlich erhältlich ist.

Opel Pressemitteilung, 26. September 2019